Ist jede Jahreszeit für Fotos geeignet?

 

„Ohh ein Shooting im Winter – da ist doch alles grau und nass, da können doch keine schönen Fotos entstehen.“ , „Aber bei Regen? Fotografiert man doch nicht, oder?“ Solche Sätze hört man doch relativ häufig.

Aber die Antwort ist: JA!

Shootings kann man auch wunderbar im Herbst oder Winter guchen. Jede Jahreszeit hat seine Vorzüge. Auch ein Sommerregen, oder Regen im Winter schenken dem Bild eine ganz wundervollen Stil.

Ich habe mir überlegt euch einfach mal einiges über die verschiedenen Jahreszeiten zu erzählen:

 

| Der Frühling

Beginnen wir also am Anfang des Jahres. Meist ist es während dieser Jahreszeit kühl und ab und an frostig. Wenn wir ganz viel Glück haben auch nebelig. Einer der größten Vorteiler in dieser Jahreszeit: nervige Bremsen und Fliegen sind noch nicht da. Das macht das Shooting für das Pferd etwas entspannter und ruhiges stehen bleiben während des Shootings fällt leichter.

Die Shootingzeiten sind ebenfalls angenehmer, denn die Sonne geht Morgens einfach noch viel später auf (irgendwo zwischen 8 – 8.30 uhr), kein verfrühtes Aufstehen um das beste Licht zu erwischen. Ebenso beim Sonnenuntergang, er ist nicht zu spät sondern zu einer angenehmen Tageszeit. Ab Ende März fängt es langsam an wieder überall grün zu werden und einige Bäume bringen wunderbare Blüten zum Vorschein (Magnolien, Kirschen).

| Der Sommer

Im Sommer bringen die warmen Temperaturen es mit sich, mal einen See zum Baden zu besuchen. Hier können am Strand oder im Wasser, traumhafte Bilder entstehen. Ab und an werden wir hier auch mit Sommerregen beschenkt. Beschenkt aus dem Grund, weil wir ihn als ein einzigartiges Mittel für besondere Bilder nutzen können. Denn ganz im Gegenteil der meisten Bedenken, wird auch im Regen fotografiert. Regen ist ein wunderbarer Zusatz, der den Bilder eine ganz eigene Bildwirkung schenken kann. Zum Ende des Sommers hin, haben wir meist gelblich vertrocknetes Gras, dass uns ebenfalls, im Zusammenspiel mit der soften Abend- oder Morgensonne, eine wunderbaren Farbstil schenkt.

| Der Herbst

Die Temperaturen werden nun wieder angenehmer, für Pferd und Mensch. Durch die sinkenden Temperaturen werden auch die Bremsen und Fliegen weniger. Aber auch der Herbst ist nicht nur von Regen geprägt, auch er schenkt uns viele schöne sonnige Tage für Shootings. Hier ist das softe Herbstlicht einfach auch ein Vorteil. Die Blätter, die sich nun bräunlich/rot färben, zaubern einen wunderbaren Bildlook. Wenn die Natur sich mit all ihrer Farbvielfalt in den Herbst verwandelt, kann man wunderbare gemütliche Bilder zaubern. Dennoch auch der Regen tut an manchen Tagen, sein gewisses Etwas hinzu.

| Der Winter

Im Winter schenken uns die immer weiter sinkenden Temperaturen ein wunderschöne Landschaft zum fotografieren. Der Braunton der vertrockneten Natur, schmeichelt hier besonders sehr dem Farbausdruck im Bild. Wenn wir dann noch frostige, kalte Tage bekommen, kann man wirklich unglaublich schöne Sonnenaufgangsshootings machen, in denen der Atem der Pferde im Morgenlicht zu sehen ist. Auch die gefrorenen, glitzernen Gräser und Büsche schenken ein absolutes Highlight in jedes Bild. Wenn es dann auch noch Nebel über den Wiesen liegt, ist der Fotograf doch schon im Traumland. Aber auch der, wieder späte Sonnenaufgang, macht die Shootingzeiten, wie im Frühling, auch noch angenehmer.